header-logo-11-2018.jpg

Turnado 2018

TURNADO 2018 - Tägliche Lagerberichte

 

Freitag 13. April 2018

Packen, Putzen, Aufräumen und Heimreisen! Obwohl der Wecker erst um 8.30 Uhr klingelte hüpften wir nicht mehr so leicht wie am ersten Morgen aus dem Bett. Für die einen war die Nacht sehr kurz. Schon vor dem Zmorgen wurde wie in einem Ameisennest in den Schlägen gepackt. Bei den kleinsten Mädchen wimmelte es überall noch von Kleidern, Plüschtieren, Tücher und Schuhen. Gestärkt nach dem Frühstück machten sich alle ans Aufräumen und Puten. Man hätte meinen können es wurde mit dem Zauberstab geschwungen, so schnell war alles blitzblank. Da wir schliesslich in einem Sportlager sind, durften alle Kinder nochmals in die Turnhalle um ein Pantherball oder Sitzball zu spielen. Die Küchenmannschaft zauberte zum letzen Mittagessen einen riesen Topf Älplermagronen mit Apfelmus. Zum Abschluss des 10-Jährigen Turnado Lager wurde die ganze Woche mit dem Spiel Familie Turnado draussen an der Sonne revue passiert. Das Spiel ist vielleicht bekannt unter dem Namen Familie Meier.

Alles in den Car einladen, einsteigen und los ging die Rückfahrt. Ohne Zwischenfälle kamen wir in Sins an. Mitten in Sins wurde den fleissig geübte Lagertanz vorgezeigt. Jetzt heisst es für alle Kinder, erholen, nachschlafen und den Mamis und Papis vom Lager berichten und schwärmen.

 

Donnerstag, 13. April 2018

Nicht nur die Regentropfen fielen vom Himmel sogar auch ein paar Schneeflocken. Doch das schreckte uns nicht ab, auch wenn wir nur eine Halle zur Verfügung hatten. Zum Aufwärmen übten wir nochmals kräftig den Lagertanz, das sah ja super aus! Danach war für die einen wetterfeste Kleidung und ein guter Orientierungssinn für den lustigen OL durch Disentis gefragt. Nebenbei wurden die Kids nochmals an ihre Grenzen gebracht von zwei unserer Küchenfeen beim Steppen. Das Wetter spielte erstaunlich gut mit, sodass wir am Nachmittag an unserer Technik vom Hürdenlaufen und Speerwerfen feilen konnten. Als alle den Weg zurückgefunden hatten, ging es schnell unter die Dusche um sich hübsch zu machen für die Geburtstagsfeier. Der Speisesaal war fast nicht wiederzuerkennen, bunte Tischsets und Servietten, Ballone, bunte Bänder und Schöggeli. Unsere Küchenladies verwöhnten uns mit den heissbegehrten Fajitas. Nach einer kurzen Pause, die zum Frisieren, Schminken und Packen genutzt wurde, durften die Kinder in die Turnado-Disco kommen. Mit dem grünen Zauberdrink wurde die Tanzfläche eröffnet. Das diesjährige Lager steht unter dem Motto 10 Jahre Turnado Lager. Eine Fotoshow von den vergangenen Lagern brachte jedes Herz zum Schmunzeln, der eine und der andere war auf den Fotos zu sehen. Die gemütliche Tanzstimmung wurde vorübergehend unterbrochen. Jedes Kind brachte von Zuhause ein kleines Geschenk mit und verpackte es, diese wurden nummeriert und verlost. Dann kam eine Überraschung aus der Küche, eine 3-Stöckige Geburtstagstorte. Nach dem leckeren Dessert durften wir einen Wochenrückblick in Form eines Videos geniessen. Der war wunderbar, ein grosses Dankeschön an Philipp. Dann war es Zeit ins Bett zu gehen, um nochmals Energie zu tanken für den letzten Tag.

 

Mittwoch, 11. April 2018

Heute ertönt der Wecker mal früher, ein Morgenfooting bei einem wunderschönen Sonnenaufgang stand auf dem Programm. Doch das motivierte nicht sehr viele. Die darauffolgenden Lektionen konnten nicht unterschiedlicher sein, zum einen eine Turnado Ninja Warrior Kampfbahn und zum anderen Yoga. Die Motivation und der Ehrgeiz waren sehr gross. Mit den gefüllten Bäuchen ging es weiter. Bevor wir mit dem sportlichen Teil weiterfuhren, machten wir noch ein Lagerfoto von allen. Danach wurden die Kids getestet, ob der einstudierte Tanz noch sitzt, dies sah erstaunlich gut aus. Im Freien Turnen konnten sich die Teilnehmer einmal so richtig in der Turnhalle austoben. Neue Teile wurden an den Geräten ausprobiert und diverse Spiele gespielt. «Schlag die Leiter» hiess das Motto des Abendprogramms. Leiter sowie auch Kids wurden in verschiedensten, lustigen Minigames auf ihr Können geprüft. Wie auch in den Vorjahren ging der Sieg an die Leiter. Da der Tag mit Morgenfooting, Turnado Ninja Warrior Run und Yoga für viele sehr anstrengend war, durften sie bereits um 21.30 Uhr ins Bett, um auch für die letzten Tage fit zu sein.

 

Dienstag, 10. April 2018

Pünktlich um halb acht ertönte in der Unterkunft die motivierende Weckmusik. Das Gesicht mit einem kalten Waschlappen gewaschen und schon sitzt die ganze Turnerschar am Zmorgentisch. Gestärkt schnappten wir uns die Hallenturnschuhe und besammelten uns in der Turnhalle. Stafette stand auf dem Programm. Schon die erste Aufgabe brauchte ein wenig Köpfchen und Kreativität. Ob mit dem Terraband, Pet-Flaschen, oder mit unserem eigenen Körper. Nach dem ersten Block war die Temperatur draussen wieder perfekt für Weitsprung und drinnen für Stabhochsprung, Brennball und Geräteturnen. Zum Mittagessen zauberte uns die Küche Rahmschnitzel mit Nüdeli und Gemüse.

Am Nachmittag flog der Frisbee dank dem Wind fast von alleine durch die Luft. Trotzdem durften wir unseren Horizont erweitern. In der Halle flog nicht der Frisbee durch die Luft, sondern die Kids selbst. Nicht ganz von alleine, das Minitramp gab den nötigen Schwung für die verschiedenen Sprünge, wie eine Grätsche, Sprungrolle oder sogar einen Salto. Nachdem alle frisch duftend in die Zivilschutzanlage zurückkamen, gab es ein feines Nachtessen. Das Dessert verdienten wir uns mit einem kleinen Spaziergang durch das Dorf. Bei einem kurzen Zwischenstopp, gab es für die grösseren eine Fackel, sodass wir genügend Licht für den Rückweg hatten. Die Sterne führten uns direkt ins Bett.

 

Montag, 9. April 2018

Schon um sieben Uhr morgens begann die Unterkunft wieder zu erwachen, obwohl die Tagwache erst um 20 vor acht war. Denn die einen brauchen länger Zeit bis die Frisur sitzt. Der feine Duft nach frischem Zopf lockte alle schnell in den Gemeinschaftsraum. Die Energiereserven sind wieder aufgetankt für einen abwechslungsreichen Tag. Einmal mehr hatte wieder ein Lagerkind Geburtstag, sie wurde in der Turnhalle mit einem «Happy Birthday» überrascht. Das Morgenprogramm ist Smolball, Völkerball und Parcour, was für alle ein grosser Spass war. Für manche Turner waren die Spiele ganz neu, was man aber fast nicht bemerkt hat. Vor dem Mittag sind auch die «Nachzügler» in Disentis eingetroffen, welche sofort bestens in das Programm miteinbezogen wurden. Alle drei Turnhallen sind wieder bestens benutzt worden. Zum einen wurden verschiedene Arten von Brennball gespielt, zum anderen kamen unsere Leichtathleten auf ihre Kosten. Draussen sprangen sie in den noch etwas kühlen Sand und drinnen wurde fleissig Stabhochsprung ausprobiert. Bei der letzten Disziplin kristallisierte sich wieder mal heraus, dass Akrobatik nicht jedermanns Sache ist. Die Hauptsache ist Spass daran zu haben, wo auch wir Leiter zum lachen gekommen sind, weil die Raupe nicht ganz so funktionierte, wie es sollte. Bei gemütlichen Spielen liessen wir den Abend ausklingen.

 

Sonntag, 8. April 2018

Jeaah es ist schon wieder Turnadozeit! Vollmotiviert haben wir Leiter die Kids in der Ammannsmatt empfangen. Kurz darauf starteten wir unsere Carfahrt mit Willy, unserem super Chauffeur. Mit hungrigen Bäuchen kamen wir ohne Zwischenfälle in Disentis an. Zuerst ging es ans Gepäck ausladen, dies ging sehr schnell so dass sich alle ein wenig in ihren Schlägen einnisten konnten. Mhhmm nun wartete ein feines Essen auf uns. Gut gestärkt begannen wir draussen mit dem legendären Lagertanz. Bei Sonnenschein kamen die Kids zum ersten Mal ins Schwitzen. Daraufhin wurden unsere Muskeln bei einem Kraftcircuit gefordert, was beim Nachtessen zu den ersten müden Gesichtern führte, wo unsere Küchencrew wieder ein super leckeres Menü für uns zauberten.

Schon rasch ging es nochmals in die Halle. Wir wurden in sechs Gruppen eingeteilt und das Spielturnier konnte losgehen. Indiaca, Unihockey und «Kopfball» standen auf dem Spielplan.

So genug von heute, wir sind alle schon gespannt auf morgen…